Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Newsarchiv
2019
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2018
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2017
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2016
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2015
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

2014
Jan Feb Mär Apr Mai Jun
Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weiteres

Newsarchiv: Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas

1 2 3 4 5 6 7 weiter

Jahr 2019

TAGUNG: Hie lieg ich armes Würmelein. Epitaphien für Kinder

Am Mittwoch, 16. Oktober 2019, widmet sich eine Tagung der Historischen Kommission für Sachsen-Anhalt,  der Kirchlichen Stiftung Kunst und Kulturgut und unser Institut für  Kunstgeschichte und Archäologien Europas den Kinderepitaphien in  Mitteldeutschland. Diese Grabdenkmäler führen dem Betrachter die  Geschichte und Lebensumstände der Menschen ganz unmittelbar vor Augen,  trotz hoher Kindersterblichkeit konnten Familien den frühen Tod eines  Kindes nicht einfach hinnehmen. Der Quellenwert gerade dieser Kunstwerke  ist bisher kaum erschlossen und thematisch weitgehend unerforscht.
Epitaphien_Tagung_Flyer.pdf (1,8 MB)  vom 26.08.2019

Semestereröffnung mit Begrüßung der Erstsemester

das Institut für  Kunstgeschichte und Archäologien Europas lädt alle Studierenden des  Institutes, insbesondere die Erstsemester, sehr herzlich zu einem  Begrüßungsabend im Studentischen Aufenthaltsraum auf dem Steintor-Campus  ein. Nach der Sommerpause wollen wir bei kleinen Snacks mit kühlen  Getränken auf einen guten Start in das neue Semester anstoßen; eine gute  Gelegenheit für Erstsemester das Institut, die alten Hasen unter den  Studierenden, aber auch die anderen „Neuen“ kennenzulernen.

Wann: Dienstag, 15. Oktober, ab 19.00 Uhr

Wo: Studentischer Aufenthaltsraum des StuRa auf dem Steintor-Campus (Adam-Kuckhoff-Str. 34a / 06108 Halle

Vortrag von Clemens Kosch am ERZ

Im Rahmen der  Summer School des Europäischen Romanik Zentrums zum Thema „Die Vorhalle  an mittelalterlichen Kirchenbauten. Form – Funktion – Bildort“ findet am  Montag, den 9. September 2019, um 18.00 Uhr, im ERZ ein  einführender öffentlicher Vortrag von Dr. Clemens Kosch (Mainz) zum  Thema „Kirchenvorhallen als Bestandteile mittelalterlicher  Sakraltopographie – Ein Überblick anhand mitteleuropäischer Beispiele“  statt.

Dr. Clemens Kosch gilt als ausgewiesener Experte auf dem Gebiet  der Erforschung funktionaler Nebenräume von Kirchen und Klöstern sowie  für die Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen Liturgie und  Architektur des Mittelalters. Er hat sich in zahlreichen Untersuchungen  und bahnbrechenden Kirchenführern den liturgischen Abläufen und den  dafür notwendigen architektonischen Gegebenheiten gewidmet und dabei oft  kleine und bisher unbeachtete Räume entdeckt, diese in ihrer Funktion  erläutert, bauliche Strukturen funktionaler Abläufe rekonstruiert und so  ein neues Forschungsfeld etabliert.

Mo 09.09.2019, 18 Uhr | ERZ, Domplatz 7, Merseburg

Neuerscheinung: Tausch- und Geldkulturen in Europa

hsrg. von Rüdiger Fikentscher, Halle 2019. Mit Beiträgen von Stephan Lehmann und Leonhard Helten.

In Einzeluntersuchungen spannt das Buch den Bogen von den  Tauschsystemen in vorchristlicher Zeit bis zu den Bitcoins der  Gegenwart. Ein frühneuzeitliches Kerbholz wird ebenso behandelt wie  Goethes Finanzierung seiner Italienreise. Kopfschütteln erzeugt noch  heute die erste bekannte Spekulationsblase, der »Tulpenwahn« in den  Niederlanden: https://www.mitteldeutscherverlag.de    .

Sommervorträge ERZ Merseburg

Am Mittwoch, 10. Juli 2019 um 18.00 Uhr findet die diesjährige Reihe der Sommervorträge ihren Abschluss:
Dr. Heiko Brandl, Matthias Ludwig und Oliver Ritter

Forschungen zum Naumburger Dom am Europäischen Romanik Zentrum. Ergebnisse des Inventarisierungsprojektes

Mi 10.07.2019, 18 Uhr | ERZ, Domplatz 7, Merseburg

CfA: Summer School des ERZ

Vom 9.-13. Septemberg  2019 veranstaltet das ERZ unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr.  des. Andreas Waschbüsch eine Summer School zum Thema „Die Vorhalle an  mittelalterlichen Kirchenbauten. Form – Funktion – Bildort“. Bewerbungen  sind ab sofort möglich.

Die Summer School bietet die Möglichkeit, gemeinsam mit ausgewiesenen  Experten die Ergebnisse aktueller Forschungsarbeiten intensiv zu  diskutieren, darüber hinaus aber auch Vorhallen von mittelalterlichen  Kirchen in Sachsen-Anhalt direkt an den Bauwerken vor Ort zu  studieren. Auch soll den Teilnehmenden die Gelegenheit gegeben werden,  ihre eigenen Forschungsprojekte vorzustellen.

Die Summer School richtet sich an einen weiten Kreis von  Interessierten, vornehmlich an Promovierende aus den Bereichen  Kunstgeschichte, Architekturgeschichte, Geschichte, Kirchengeschichte  und Liturgiewissenschaft. Passive Kenntnisse zumindest der deutschen und  der englischen Sprache werden vorausgesetzt. Der Begrenzung auf 10  Teilnehmer liegt unsere anteilige Übernahme der Übernachtungs- und  Reisekosten zugrunde.

Bewerbung mit kurzem Lebenslauf als PDF senden Sie bitte bis zum 7. Juli 2019 an: Birte Krüger ()

Ausschreibungstext
call_summer_school_ERZ_2019.pdf (151,7 KB)  vom 06.06.2019

Vortragsreihe Kultur in Europa

In der diesjährigen Vortragsreihe des Kulturforums der Sozialdemokratie Sachsen-Anhalt e.V. am 29. Juni im Landesmuseum geht es um Hochzeitskulturen in Europa:
Landesmuseum_Vortragsreihe2019_Hochzeitskulturen.pdf (276,7 KB)  vom 20.06.2019

IKARE-Sommerfeier

Die Institutsgruppe  lädt auch in diesem Jahr zu einer Sommerfeier vor dem Depot mit leckerem  Essen und kühlen Getränken. Für Grillgut und Getränke wird von Seiten  der IG gesorgt. Salate und kleinere Speisen dürfen selbstverständlich  zur allgemeinen Verköstigung mitgebracht werden. Bei schlechten äußeren Bedingungen wird auf den SSR ausgewichen.

// 18.06.2019 // 19.00 // Depot //

Öffentliche Verteidigung von Anna Hoffmann

Am Montag, 20. Mai, verteidigt Anna Hoffmann ihre Dissertation im Fach Kunstgeschichte mit dem Titel

Der Dom zu Schwerin. Baugeschichte - Chordisposition - Denkmalpflege

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Mo. 20.5.2019 | 14 Uhr | GSZ HS III

Sommervorträge im ERZ

Am 16. Mai 2019 startet die neue Vortragseihe des Sommersemesters im  Europäischen Romanik Zentrum in Merseburg mit einem Vortrag von Dr.  Stefan Moeller zum Thema

Romanische Bilderwelten aus Böhmen. Ikonographische Überlegungen zur Münzprägung der Prager Přemysliden des 12. Jahrhunderts.

Do. 16.5.2019 | 18 Uhr | ERZ Merseburg, Domplatz 7

Programm der Sommervorträge 2019 im ERZ
ERZ_2019_Sommer_web.pdf (1,2 MB)  vom 06.05.2019

Tagung: Das Kloster Unser Lieber Frauen

Die Architektur des 11. bis 13. Jahrhunderts. Tagung des Kunstmuseums  Kloster Unser Lieben Frauen und des IKArE vom 10.-11. Mai 2019 Im Vorfeld der geplanten Sanierungsarbeiten an der Stiftskirche widmet  sich die wissenschaftliche Tagung der weiteren Erforschung ihrer  Baugeschichte.
Tagungsprogramm Magdeburg.pdf (4,1 MB)

Neuberufen: Prof. Dr. Ute Engel

Wir begrüßen ganz herzlich  Frau Prof. Dr. Ute Engel, die zum 1. April auf den Lehrstuhl für  Kunstgeschichte des Mittelalters an unserem Institut berufen wurde. Das  Onlinemagazin der Universität hat sie interviewt: https://www.campus-halensis.de/    

Newsarchiv verlassen

1 2 3 4 5 6 7 weiter

Zum Seitenanfang