Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Anna Bartrow M.A. M.Sc.

wissenschaftlich-beruflicher Werdegang

seit 10/2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am IKARE, Bereich Mittelalter- und Neuzeitarchäologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2014–2017 studentische Hilfskraft, Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung Preußischer Kulturbesitz im „Projekt A-5-5: Eisenverhüttung im Baltikum“ des Exzellenzclusters Topoi

2017–2015 Werkverträge, Redaktion von Transkriptionen Königsberger Archivalien der Prussia-Sammlung des Berliner Museums für Vor- und Frühgeschichte im Rahmen des Projektes „Forschungskontinuität und Kontinuitätsforschung“

2013–2017 Honorartätigkeiten, Durchführung von Ausgrabungs- und Dokumentationsarbeiten im Bereich Bauarchäologie, Stadtarchäologie und Gartendenkmalpflege, Bearbeitung von Fundmaterial und Erstellung von Fundzeichnungen sowie Museumsarbeit

2012–2014 Teilnahme an zahlreichen Ausgrabungen und Prospektionen als studentische Hilfskraft der Georg-August-Universität Göttingen (u. a. Camarina (Italien), Hollenstedt, Altencelle)

2013 studentische Hilfskraft, Deutschen Archäologischen Institut, Aufbau einer Literaturdatenbank zur archäologischen Forschung in Ostpreußen für die Kommission zur Erforschung von Sammlungen archäologischer Funde und Unterlagen aus dem nordöstlichen Mitteleuropa am Museum für Ur- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin

Praktika

2008–2016 Teilnahme an zahlreichen Grabungsprojekten, u. a. Snjadin (Belarus), Kapelle der Marksburg, Dorfkirche Vietze, Burg Cucagna (Italien), Tarquimpol (Frankreich), Kloster Seehausen, Biesenbrow, Burgwall von Potzlow, „Wendenfriedhof“ von Mittenwalde, Kloster Grobe, Burgwall „Pennigsberg“ bei Mittenwalde, Schlachtfeld am Harzhorn, Siedlung von Hitzacker-Marwedel

Ausbildung

2015–2017 Aufbaumasterstudium Denkmalpflege an der Technischen Universität Berlin; Abschlussarbeit „Das Bürgerhaus Am Markt 13 in Luckau“

2007–2015 Studium der Prähistorische Archäologie an der Freien Universität Berlin; Abschlussarbeit „Die spätslawische Siedlung bei Seehausen, Uckermark“


Forschungsinteressen

  • Bauforschung
  • Burgenforschung
  • slawische Archäologie

Publikationen

im Druck A. Bartrow, Das Bürgerhaus Am Markt 13 in Luckau. Masterstudiengang Denkmalpflege der TU Berlin Jahrbuch 2015-2017, Heft 12, 2017.

2016 A. Bartrow, Die spätslawische Siedlung auf der Klosterhalbinsel von Seehausen in der Uckermark. In: F. Biermann/Th. Kersting/A. Klammt (Hrsg.), Die frühen Slawen – von der Expansion zu gentes und nationes, Bd. 2. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 81 (Langenweißbach 2016) 7–21.

2014 A. Bartrow, Die spätslawische Siedlung auf der Klosterhalbinsel. In: F. Biermann/K. Frey (Hrsg.), Das Nonnenkloster von Seehausen in der Uckermark. Neue Forschungen zur untergegangenen Zisterze am Oberuckersee. Veröffentlichungen des Dominikanerklosters Prenzlau 2 (Prenzlau 2014) 23–30.

2014 Й. Шнеевайсс/Е. Касюк/А. Бартроў/Л. Шумиловских, Применение геомагнитной разведки при изучении раннесредневековых памятников Беларуси [J. Schneeweiß/E. Kasjuk/A. Bartrow/L. Šumilovskich, Der Einsatz geomagnetischer Prospektionsmethoden zur Erforschung frühmittelalterlicher Fundplätze in Weißrussland]. Матэрыялы па археалогіі Беларусі 25, 2014, 259–265.

2013 F. Biermann/A. Bartrow/K. Frey, Die Gründung des Ziserzienserinnenklosters Seehausen in einem slawischen Siedlungsgebiet. In: F. Biermann/Th. Kersting/A. Klammt (Hrsg.), Soziale Gruppen und Gesellschaftsstrukturen im westslawischen Raum. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 70 (Langenweißbach 2013) 423–444.

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis für Hausforschung e. V.
  • Deutsche Burgenvereinigung e. V.
  • Interessengemeinschaft Bauernhaus e. V.
  • Landesgeschichtliche Vereinigung für die Mark Brandenburg e. V.

Zum Seitenanfang