Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Kontakt

Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas
Kunstgeschichte

Telefon: (0345) 55-24311
Telefax: (0345) 55-27040

Emil-Abderhalden-Str. 26-27
06108 Halle (Saale)

Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas
Prähistorische Archäologie und Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit

Emil-Abderhalden-Str. 26-27
06108 Halle (Saale)

Weiteres

Login für Redakteure

Master Kunstgeschichte und Archäologin Europas (120 LP)

Informationen zum Studiengang

Charakteristik

Zum Wintersemester 2009/10 startet an der MLU Halle-Wittenberg der zweijährige Masterstudiengang Kunstgeschichte und Archäologien Europas (120 LP), der sich durch die inhaltlich und methodisch innovative Verschränkung von Kunstgeschichte und den Archäologien Europas (Prähistorische, Klassische, Mittelalter- bzw. Neuzeit-Archäologie) auszeichnet. Ziel des Master-Studiengangs ist es, Bachelorabsolventen auf der Basis ihres interdisziplinären Grundlagenwissens (Kunstgeschichte und Archäologie) in verschiedene Forschungskontexte der Fächer Kunstgeschichte und Archäologie einzuführen, mit aktuellen Forschungsfragen zu konfrontieren und Anregung zur eigenständigen Forschungsarbeit zu geben. Das Masterstudium vermittelt vertiefte Kompetenzen im Umgang mit dem kulturellen Erbe von der prähistorischen Epoche bis zur Moderne, insbesondere Methodenkompetenzen, die zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit befähigen. Das Masterstudium "Kunstgeschichte und Archäologien Europas" dauert zwei Jahre (vier Semester) und umfasst 120 Leistungspunkte. Der Studiengang beinhaltet 11 Module. Je drei Module dienen der Vertiefung des kunsthistorischen Fachwissens und der archäologischen Kenntnisse. Hierauf folgen ein "Forschungs- und Ausstellungsmodul", die "Exkursionspraxis" und ein "Kolloquium zu Forschungsfragen", die in die Forschungspraxis einführen. Das Modul "Masterthesis" im Umfang von 30 LP schließt das Studienprogramm ab. Das erfolgreiche Masterstudium der Kunstgeschichte und Archäologien Europas führt zum Erwerb des akademischen Grades eines "Master of Arts" (M.A.) und eröffnet die Möglichkeit zur Promotion.  Der Abschluss befähigt insbesondere zu einer Tätigkeit in der Forschung, im Museums- und Ausstellungsbereich sowie in der Bau- und Bodendenkmalpflege. Daneben erlaubt die Ausbildung auch die Tätigkeit in anderen klassischen Berufsfeldern der Kunstgeschichte wie Kulturmanagement, Schulen, Hochschulen,  Erwachsenenbildung und Touristik, Publizistik (Presse- und Verlagswesen, Rundfunk, Fernsehen, Online-Dienste), Kunst- und Antiquitätenhandel oder Art Consulting.

Zulassungsvoraussetzungen

Der Studiengang wendet sich vor allem an Absolventinnen und Absolventen der beiden Bachelor-Studienprogramme Kunstgeschichte und Archäologien Europas.   Voraussetzung für die Zulassung zum Master-Studium ist der Nachweis eines Abschlusses im Bachelor-Studienprogramm Kunstgeschichte (mit mindestens 90 Leistungspunkten) oder eines anderen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in einer vergleichbaren Fachrichtung (z.B. Kombinationen von Kunstgeschichte mit Prähistorischer Archäologie bzw. Ur-/Vor- und Frühgeschichte, Klassischer und Provinzialrömischer Archäologie oder Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit) und der Nachweis von Englischkenntnissen sowie von Kenntnissen in einer weiteren Fremdsprache. Diese Nachweise sind dem Zulassungsantrag beizufügen. Dringend empfohlen wird bei einer vertieften Beschäftigung mit mittelalterlicher oder frühneuzeitlicher Kunst der Erwerb von Latein-Kenntnissen. Über die Vergleichbarkeit gemäß Abs. 2 entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.

(4) Die Englischkenntnisse sowie die Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache gem. Abs. 2 sind in der Regel durch eine innerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgte Abiturprüfung in der entsprechenden Sprache mit mindestens der Note „befriedigend“ (mindestens 7 Punkte) bzw. durch die im Durchschnitt der letzten vier Schulhalbjahre vor Erlangung der Hochschulreife erreichte Punktzahl von mindestens 7 in der entsprechenden Sprache oder insbesondere durch einen der folgenden Sprachtests nachzuweisen:

Für Englisch:
a) Cambridge English: First (FCE) [First Certificate in English] mit der Note A;  
b) IELTS: mit einer Mindestnote von 3,5;
c) TELC [The European Language Certificates]: Niveau B1;
d) TOEFL: iBT (Internet-based Test) mit einer Mindestpunktzahl von 57;
e) TOEFL: Computer-based mit einer Mindestpunktzahl von 163;
f) TOEFL: Paper-based mit einer Mindestpunktzahl von 487;
Für eine weitere moderne Fremdsprache: Für moderne Fremdsprachen:
g) UNIcert Stufe I;
h) Niveau B1 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
Für Latein:
i) das kleine Latinum;
j) einen Nachweis über einen Kurs von mindestens 60 Stunden.

In Zweifelsfällen entscheidet der Studien- und Prüfungsausschuss. Der Nachweis ist dem Antrag auf Zulassung oder, sofern keine Zulassungsbeschränkung vorliegt, dem Antrag auf Immatrikulation beizufügen.

Das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren wird geregelt durch die Bewerbungs- und Zulassungsordnung für die Masterstudiengänge und Master-Studienprogramme an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom 14.03.2012 (ABl. 2012, Nr. 2, S. 3) jeweils in der gültigen Fassung. “

Das Studium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden.

Studienfachberatung

Ilka Rambausek
Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas
Emil-Abderhalden-Str. 26-27
Raum 2.18.0
06108 Halle (Saale)

Telefon: (03 45) 5 52 43 16
Sprechzeit: Do 10-12 Uhr und n. V.

Downloads

Bitte beachten Sie auch die Allgemeinen Bestimmungen der Studien- und Prüfungsordnung sowie ihre Aktualisierungen auf den Seiten des Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät I.

Studien- und Prüfungsordnung MA Kunstgeschichte und Archäologien Europas 120 LP
Master_Kunstgeschichte_Archäologien_120.pdf (130,3 KB)  vom 08.09.2009

Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Master Kunstgeschichte und Archäologien Europas vom 13.08.14 (veröffentlicht im Amtsblatt am 16.09.14)
14_07_04.pdf (79,3 KB)  vom 17.09.2014

Modulhandbuch MA Kunstgeschichte und Archäologien Europas 120 LP
MasterKunstgeschichteundArchäologienEuropas120LP_aktualisiert Oktober 2014.pdf (151,1 KB)  vom 08.10.2014

Zum Seitenanfang